beA unterstützt derzeit folgende Betriebssysteme und Browser:

  • Windows 7, 8, 8.1, 10
    o Internet Explorer ab Version 11
    o Firefox ab Version 47
    o Chrome ab Version 49
  • OS X 10.13 (High Sierra)
    o Safari ab Version 7
    o Firefox ab Version 47
    o Chrome ab Version 49
  • Linux Ubuntu 16.04 LTS 64 Bit
    o Firefox ab Version 47

Es wird empfohlen, immer die aktuelle Version der Browser zu verwenden, da von den Herstellern fortlaufend Sicherheitslücken geschlossen werden.

Neben den aufgeführten Betriebssystemen kann das beA auch mit weiteren Betriebssystemen verwendet werden. Die Funktionsfähigkeit dieser weiteren Betriebssysteme im Zusammenhang mit dem beA ist jedoch nicht Bestandteil der Tests und ist daher möglicherweise nicht durchgängig gewährleistet.

So ist auch die Verwendung anderer Linux Distributionen (als der oben aufgeführten Ubuntu Distribution) grundsätzlich möglich. Es werden von beA, insbesondere von der Client Security, keine expliziten Funktionen verwendet, die das Einsetzen anderer Linux Distributionen verhindert. Aufgrund von Abhängigkeiten zu Kartenlesegeräten und Hardware Zertifikaten kann aber nicht zugesichert werden, dass beA auf jeder Linux Distribution mit jeder Kombination Kartenleser/Hardware Zertifikat ohne Probleme funktioniert.

Die Verwendung des Browsers Edge auf dem Betriebssystem Windows 10 wird derzeit von dem beA nicht unterstützt. Es kann jedoch in Edge die Option „Mit Internet Explorer öffnen“ ausgewählt oder ein anderer Browser verwendet werden.

Die Verwendung von Chrome unter Linux ist grundsätzlich möglich, wird aber nicht explizit durch den Test abgedeckt.

MacOS 10.14.1 Mojave
Mit der Veröffentlichung dieser Betriebssystemversion hat sich herausgestellt, dass Anpassungen notwendig sind. Mit dem Ergebnis der Prüfung und einer ggf. angepassten Endgeräteversion ist im Dezember 2018 bzw. Januar 2019 zu rechnen.

Hier wird eine vorübergehende Lösung beschrieben, die zumindest eine bekannte Einschränkung, die außerordentliche Beendigung der Client Security bei Zugriff auf das Dateisystem (Nachrichtenanhänge laden bzw. speichern), behebt. Diese Lösung ist von der Bundesrechtsanwaltskammer getestet.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass weitere Einschränkungen, z.B. bei der Verwendung von speziellen Kartenlesegeräten, bestehen könnten. Sofern möglich, sollte daher vor einer Migration auf MacOS 10.14.1 auf die offizielle Freigabe gewartet werden.