Die aus den Unternehmen Westernacher Solutions GmbH und Rockenstein AG bestehende WesRoc GbR hat plangemäß Mitte Juli 2020 den Betrieb des beA von der bisherigen Betreiberin Atos GmbH übernommen. Die BRAK hat im Vorfeld der Übernahme des Betriebs des beA-Systems durch die Wesroc GbR die secuvera GmbH beauftragt, eine IT-Sicherheitsüberprüfung der Fortschreibung des Systems „besonderes elektronisches Anwaltspostfach“ (beA) im Zuge des Betriebsübergangs an die neue Betreiberin durchzuführen. Im Rahmen dieser Sicherheitsüberprüfung konnte die Gutachterin kein Risiko für die Sicherheit der beA-Anwendung durch den Betriebsübergang identifizieren. Im Ergebnis hat die secuvera GmbH die Prüfung mit der begründeten Aussicht auf ein verbessertes und konsolidiertes Sicherheitsniveau abgeschlossen. Die secuvera GmbH gab der BRAK daher die Empfehlung, die Freigabe zur Betriebsübernahme durch die Wesroc GmbH zu erteilen. Die Ergebnisse der IT-Sicherheitsüberprüfung hat die secuvera GmbH in einem Abschlussgutachten zusammengefasst. Die Sicherheitsüberprüfung wurde während der Transitionsphase und vor Übernahme des Betriebs durchgeführt. Deshalb waren im Zeitpunkt der Gutachtenerstellung noch nicht alle Befunde behoben.

Weiterführender Link: Technische Analyse und Konzeptprüfung des beA