Aktualisierung: 20.03.2020 (15:01 Uhr)

Es wird weiter an der endgültigen Störungsbehebung gearbeitet. Das beA steht über einen Workaround aber zuverlässig zum Arbeiten zur Verfügung.